Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dr. Susanne Leitner – Akademische Rätin a. Z.

 
Sprechstunde in der vorlesungsfreien Zeit

Sprechstunden finden nur nach Vereinbarung statt!
Bitte melden Sie sich bis spätestens einen Tag zuvor per Email unter Angabe von Name und Anliegen an:
susanne.leitner@tu-dortmund.de

Telefon (+49)231 755-4578

Fax (+49)231 755-5234

Raum: 5.428

 



Arbeitsschwerpunkte
 

  • Fluchtforschung
  • Traumapädagogik
  • Straffälligkeit im Jugendalter
  • Gewaltprävention
  • Jugendhilfe
  • psychoanalytische Pädagogik
  • pädagogische Beziehungen
  • qualitative Forschung
     

Publikationsliste

  • Leitner, Susanne (2018) „...falls du bleiben darfst...“ Pädagogische Alltagssorgen im Umgang mit geflüchteten Jugendlichen vor dem Hintergrund unsicherer Bleibeperspektiven. In: Lehren und Lernen, 8-9/2018, S.40-45 (aktualisierter Nachdruck des Artikels im Jahrbuch Aufgang 2017)
  • Leitner, Susanne (2017): „Wir scheißegal. Ab nach Kosovo“. Innere und äußere Realitäten straffälliger junger Männer mit unsicherem Aufenthaltsstatus aus dem Kosovo. Gießen:
  • Leitner, Susanne (2017):„...falls du bleiben darfst“. Pädagogik mit geflüchteten Jugendlichen vor dem Hintergrund unsicherer Bleibeperspektiven. In: Jahrbuch Aufgang. Jahrbuch für Denken, Dichten, Kunst, 14/2017. Krisenherde, Flucht – Auswüchse des Rassismus. Augsburg: Aufgang-Verlag, S.59-72
  • Leitner, Susanne (2017):„Du musst irgendwo anders hin, weil wir können dich hier nich ertragen“. Abschiebung als Problemlösungsstrategie bei delinquenten jungen Männern mit Migrationshintergrund? Eine kritische Betrachtung. In: Werner Bleher, Stephan Gingelmaier (Hrsg.): Kinder und Jugendliche nach der Flucht. Notwendige Bildungs- und Bewältigungsangebote. Weinheim, Basel: Beltz- Verlag, S. 112-128
  • Leitner, Susanne (2017): „Kann ich […] irgendein Interesse an uns nicht finden“. Die Trennung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge im Rahmen der Umverteilung. In: Werner Bleher, Stephan Gingelmaier (Hrsg.): Kinder und Jugendliche nach der Flucht. Notwendige Bildungs- und Bewältigungsangebote. Weinheim, Basel: Beltz- Verlag, S. 105-111
  • Leitner, Susanne (2017):„Wenn du ein Kind hast, das in einem anderen Land ist, dann willst du doch auch, dass jemand ihm hilft“. Reflexionen eines unbegleiteten minderjährigen Flüchtlings über seine erste Zeit in Deutschland  – Fallstudie. In Werner Bleher, Stephan Gingelmaier (Hrsg.): Kinder und Jugendliche nach der Flucht. Notwendige Bildungs- und Bewältigungsangebote. Weinheim, Basel: Beltz- Verlag S.252-259
  • Leitner, Susanne (2017): „Keine Schule, keine Zukunft“ Passungsprobleme im Schulsystem: junge Geflüchtete doppelt benachteiligt. In: Parität Inform 03/2017, S.11.
  • Albrecht-Ross, Bessy, Leitner, Susanne, Putz-Erath, Lea, Rego, Kerstin, Rohde, Kathrin, Weydmann, Nicole (2016): „Falls meine Kleine weint, muss ich mal kurz weg" – Möglichkeiten und Herausforderungen einer Online-Arbeitsgruppe mit Grounded-Theory-Projekten. In: Claudia Equit und Christoph Hohage (Hg.): Handbuch Grounded Theory. Von der Methodologie zur Forschungspraxis. Weinheim und Basel, S. 209-426
  • Leitner, Susanne (2015): „Dann hab ich halt auch mein‘ Aufenthalt kaputt gemacht“ Unsicherer Aufenthaltsstatus und Straffälligkeit bei Jugendlichen und Heranwachsenden aus dem Kosovo. In: Sonderpädagogische Förderung heute 2/15,  S. 204 -220
  • Leitner, Susanne (2012): Rezension zu: Zimmermann, David: Migration und Trauma. Pädagogisches Verstehen und Handeln in der Arbeit mit jungen Flüchtlingen.  In: Trauma & Gewalt 04/2012, S. 363
  • Leitner, Susanne (2009): Opernprojekte für sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche - Teilhabe oder „Kulturkolonialismus“? Zulassungsarbeit, online verfügbar unter https://phbl-opus.phlb.de/frontdoor/index/index/docId/255



Adresse


TU Dortmund

Fakultät Rehabilitationswissenschaften

Soziale und emotionale Entwicklung in Rehabilitation und Pädagogik

Emil-Figge-Str. 50

44227 Dortmund

Raum 5.428